Deutsche Gesellschaft für Management und Controlling in der Sozialwirtschaft e.V.
Lesen

Karlsruhe, 14.-15.2.2019: DGCS-Controlling-LAB

Karlsruhe, 14.-15.2.2019: DGCS-Controlling-LAB

Inhalt

Ein mehrjähriger intersektoral angelegter Entwicklungsprozess nähert sich seinem Höhepunkt. Ausgehend von der DIN Spec 1086:2008 und unter Einbezug der Vorarbeiten der International Group of Controlling wurden unter Beteiligung von Wissenschaft, zahlreichen Beratungsfirmen, Verbandsvertretern und Praktikern branchenspezifische Controlling-Standards für die Sozialwirtschaft entwickelt. Sie geben Aufsichtsgremien, Geschäftsführungen/Vorständen sowie Controllern klare Handlungsleitlinien zu folgenden Aspekten:

 

  1. Standards im Hinblick auf die organisatorische Anbindung, die Prozesse sowie die Rolle und Funktion des Controllers in sozialwirtschaftlichen Unternehmen unter Berücksichtigung der Besonderheiten in der Sozialwirtschaft
  2. Fundamentale Grundsätze des Controllings
  3. Minimalstandards im Hinblick auf Kennzahlen

 

Die Controlling-Standards schaffen einen praxisorientierten Bezugsrahmen, der sich an die spezifischen Bedürfnisse einzelner Organisation anpassen lässt. Sozialwirtschaftliche Unternehmen sollen mit den Standards in die Lage versetzt werden, Controlling-Prozesse zu reflektieren, zu analysieren und Aktivitätsmuster zu identifizieren.

 

Mit dem DGCS-Controlling-LAB am 14. und 15. Februar 2019 in Karlsruhe, zu dem wir Sie herzlich einladen, geht die DGCS nun neue Wege. Das DGCS-Controlling-LAB hat das Ziel der Innovationsförderung im Controlling sozialwirtschaftlicher Organisationen. Im Austausch mit Führungskräften, Controllern von DGCS-Mitgliedseinrichtungen,Wissenschaftler und Praktiker, die an der Entwicklung der Controlling-Standards beteiligt waren, könneninnovative Ideen im Controlling identifiziert und der Austausch hierzu gefördert werden.

 

Unsere Erfahrung ist: In der Sozialwirtschaft gibt es sehr viele gute Ideen und Ansätze im Controlling, von denen aber viele nicht über das Stadium der ersten Ideen hinauskommen. Im LAB werden vor dem Hintergrund der Controlling-Standards neue Controlling-Konzepte und -Instrumente entwickelt. Die Praktiker bringen Ihre Ideen mit und können diese im Austausch mit den Kollegen testen, schärfen und weiter entwickeln. Aus einer ersten Idee wird so ein tragfähiges Konzept.Die entwickelten Konzepte werden auf derBasis des vorhandenen Bedarfs hinterfragt. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Projektteams mit bis zu 3 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich frühzeitig an.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

  1. Februar 2019
  1. Tag:

10.00 Uhr        Anreise, Begrüßung, Stehkaffee

10.30 Uhr        Einführung in die Controlling-Standards und Ablauf des Workshops

11.00 Uhr        Kurzvorstellung der Bedarfe der beteiligten Unternehmen

11.30 Uhr        Empathie mit den Controlling-Kunden: Analyse der Bedürfnisse und Bedarfe (Schmerzen, Gewinne, Aufgaben)

13.00 Uhr        Mittagspause

14.00 Uhr        Bedarfe der Kunden – Schmerzen, Gewinne, Aufgaben Teil 2

14.45 Uhr        Kreative Lösung finden, Wertangebote definieren (Value Proposition Map)

Alle Teilnehmer arbeiten an allen mitgebrachten Konzepten: Ziele definieren,Schmerzen lindern und Aufgaben erledigen

15.30 Uhr        Kaffeepause

16.00 Uhr        Fokussieren und Priorisieren, welches sind die wichtigsten Bedarfe, was sind die zu bearbeitenden Aufgaben

18.00 Uhr        Ende

 

  1. Februar 2019
  1. Tag:

09.00 Uhr        Beginn, Stehkaffee

09.15 Uhr        Darstellung der Controllinge-Systeme via Screens

10.15 Uhr        Kaffeepause

10.30 Uhr        Ressourcen identifizieren: Welche Ressourcenkanäle der Träger können für die geplante Controlling-Innovation genutzt werden? Welche Partner- und Netzwerkstrukturen?

11.15 Uhr        Final Pitch, jedes Team 3 Minuten (8 Teams)

12.00 Uhr        Nächste Schritte, Prototypenentwicklung, Testing, Weiterentwicklung der Controlling-Standards,Schlussfeedback

13.00 Uhr        Mittagessen und Ende der Veranstaltung

 

Referenten:

Stefan Löwenhaupt

Geschäftsführer

xit GmbH

Andre Peters

Vorstand

Diakonisches Werk Baden e.V.

 

Preis:   280,- € zzgl. Übernachtung und Verpflegung


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen